Print

Print


Immermann Jahrbuch 14-16/2013-2015
Themenband zu Journalen 1815-1840 (vorbereitet von Gert Vonhoff, Exeter)

Einladung zu einem Beitrag


Der kontextuelle Schwerpunkt für den nächsten Band des Immermann-Jahrbuches "Beiträge zur Literatur- und Kulturgeschichte zwischen 1815 und 1840" soll die Journalliteratur dieses Zeitraums sein. Helga Brandes, Sibylle Obenaus, Rainer Rosenberg und andere haben zu diesem Themenkomplex besonders das Verdienst der ‚jungdeutschen‘ Autoren an der Herausbildung einer liberalen Publizistik in Deutschland herausgearbeitet. Der Themenband will etwas früher ansetzen und vor allen Dingen die Entwicklungen seit den 1820er Jahren in den Blick nehmen. So setzt das 1820 von Dingler begründete Polytechnische Journal als die bis ins zweite Drittel des 19. Jahrhunderts bedeutendste deutsche technische Zeitschrift schon früh Maßstäbe im Bereich naturwissenschaftlicher Journalistik. Okens bei Brockhaus erscheinende Isis als frühe fachübergreifende Zeitschrift geht sogar auf das Jahr 1817 zurück, das Literarische Conversations-Blatt als unterhaltende Zeitschrift folgt beim selben politisch liberalen Verleger seit 1820. Immermann selbst arbeitet 1822/23 an einem Zeitschriftenprojekt, Polyhymnia, für das er Brockhaus zu gewinnen sucht. Doch wird hieraus so wenig wie aus seinem Angebot an Cotta, 1827 die Redaktion des Morgenblatts für gebildete Stände zu übernehmen. Immermanns Interesse kann immerhin als Indiz dafür gelten, daß der Journalmarkt schon in der Dekade vor dem ‚jungdeutschen‘ Umbruch von Interesse war, natürlich nicht nur für liberale, sondern ebenso für konservative Gesinnungen, wie die in Wien erscheinenden Jahrbücher der Literatur als Metternichs Repräsentationsorgan bezeugen können. Es wäre darum wünschenswert, die Journalliteratur vor und während der 1830er Jahre neu zu sichten und womöglich in Einzelstudien oder vergleichenden Beiträgen die Ausdifferenzierung der Presselandschaft im deutschsprachigen Raum wieder bewusst zu machen.



Neben den bereits genannten Journalen wäre beispielsweise auch zu denken an:

·         Cottas Augsburger Allgemeine Zeitung (1807-1882) als der politisch bedeutendsten Tageszeitung der Restaurationszeit

·         Der Gesellschafter oder Blätter für Geist und Herz. Ein Volksblatt (seit 1817),

·         die Berliner Jahrbücher für Wissenschaftliche Kritik (1827-1846),

·         juristische Journale wie die Zeitschrift für die Criminal-Rechtspflege in den Preußischen Staaten (1825-1836) oder die Annalen der deutschen und ausländischen Criminal-Rechts-Pflege (1828-1837),

·         oder regionale Journale wie etwa Herrmann. Ein Centralorgan für Rheinland-Westphalen (1812-1835).



Immermann selbst hat in einer ganzen Reihe von Journalen veröffentlicht, meist auf Einladung und dann nicht über einen längeren Zeitraum. Die Ausgabe der Briefe Immermanns (Hanser Verlag 1987) mit ihrem Registerband 3.2 kann so sinnvoll bei der Erforschung der Journalliteratur der 1820er und 1830er Jahre zu Rate gezogen werden.



Vorschläge, Angebote oder auch Nachfragen für diesen Band bitte (möglichst bis 28. April 2014) an Prof. Gert Vonhoff, University of Exeter, College of Humanities, Department of Modern Languages, Queen’s Building, Queen’s Drive, Exeter EX4 4QH. Ich verschicke gerne ein Stylesheet.



Die fertigen Beiträge sollten dann bis 1. Maerz 2015 erstellt sein und ebenfalls an Gert Vonhoff in Exeter ([log in to unmask]<mailto:[log in to unmask]>) geschickt werden.





Wir freuen uns auf Ihr Interesse und hoffen auf Ihre Mitarbeit



Prof. Peter Hasubek, Göttingen                                                         Prof. Gert Vonhoff, Exeter




Prof Gert Vonhoff
Associate Professor in German
Director of Postgraduate Research in the Department of Modern Languages
(working part-time Monday to Wednesday lunch time)

College of Humanities
Department of Modern Languages
Queen's Building, Room BG34
University of Exeter
UK - Exeter EX4 4QH



*******************
The German Studies Call for Papers List
Editor: Stefani Engelstein
Assistant Editor:  Olaf Schmidt
Sponsored by the University of Missouri
Info available at: http://grs.missouri.edu/resources/gerlistserv.html