Print

Print


CFC: Das dramatische Werk von Dea Loher: Eine Zwischenbilanz 1990-2006
(Essays can be submitted in English or German)

Dea Loher ist sicherlich die bedeutendste deutsche Dramatikerin der 
letzten fünfzehn Jahre, deren herausragendes Schaffen bereits mit 
zahlreichen Preisen und Auszeichnungen gewürdigt wurde, zuletzt dem Else-
Lasker-Schüler Preis im Jahr 2005. Bekannt wurde sie mit ihrem 
erfolgreichsten und meistgespielten Stück Tätowierung (1992), das vom 
Kindesmissbrauch innerhalb einer Familie handelt und mittlerweile in 
sieben Sprachen übersetzt wurde. Ihre Dramen sind auf den Spielplänen 
aller großen deutschen Bühnen vertreten, z.B. dem Thalia in Hamburg, dem 
Schauspiel Frankfurt, dem Staatstheater Stuttgart und den Kammerspielen in 
München, um nur einige herauszugreifen. Es besteht kein Zweifel daran, 
dass Loher politische Dramen von einer universellen Tragweite verfasst. 
Spätestens seit Mitte der Neunzigerjahre ist sie eine international 
anerkannte Dramatikerin, deren Stücke auf der ganzen Welt aufgeführt 
werden.

Der Essayband soll Lohers bisheriges Gesamtwerk von mehreren Seiten 
beleuchten, wobei Beiträge zu einzelnen Stücken ebenso willkommen sind wie 
theaterästhetische Darstellungen.
Mögliche Themen sind:

Lohers Biografie und ihr Schreiben
Loher und das politische Theater der Gegenwart
Ein linkes Gegenwartstheater?
Loher und das Theater von Heiner Müller, Yaak Karsunke, Tankred Dorst u.a.
Loher und Schiller: Ein moralisches Theater?
Filmische Strukturen in Lohers Dramen
Aufführungspraxis: Lohers Stücke auf der Bühne
Lohers Zusammenarbeit mit Andreas Kriegenburg
Interpretationen einzelner Stücke
Vertonungen: z.B. Licht
Frauenfiguren in Lohers Dramen
Politik und Engagement
Übersetzungen von Lohers Dramen: Probleme und Ergebnisse

Darüber hinaus bin ich für weitere Vorschläge offen. 

Deadlines:
Abstracts (300-400 Wörter): bis 15.03.2006
Essays (in English or German) (ca. 6000 Wörter): bis 31.07.2006

Dr. Birgit Haas
University of Exeter
School of Performance Arts
Thornlea
New North Road
Exeter EX4 4LA
[log in to unmask]


*******************
The German Studies Call for Papers List
Editor: Stefani Engelstein
Assistant Editor:  Megan McKinstry
Sponsored by the University of Missouri
Info available at: http://www.missouri.edu/~graswww/resources/gerlistserv.html