Print

Print


>
>From: Birgit Haas <[log in to unmask]>
>Subject: CFC: Dea Loher
>
>CFC: Das dramatische Werk von Dea Loher: Eine Zwischenbilanz 1990-2006
>(Essays can be submitted both in English and German)
>
>Dea Loher ist sicherlich die bedeutendste deutsche Dramatikerin der
>letzten fünfzehn Jahre, deren herausragendes Schaffen bereits mit
>zahlreichen Preisen und Auszeichnungen gewürdigt wurde, zuletzt dem Else-
>Lasker-Schüler Preis im Jahr 2005. Bekannt wurde sie mit ihrem
>erfolgreichsten und meistgespielten Stück Tätowierung (1992), das vom
>Kindesmissbrauch innerhalb einer Familie handelt und mittlerweile in
>sieben Sprachen übersetzt wurde. Ihre Dramen sind auf den Spielplänen
>aller großen deutschen Bühnen vertreten, z.B. dem Thalia in Hamburg, dem
>Schauspiel Frankfurt, dem Staatstheater Stuttgart und den Kammerspielen in
>München, um nur einige herauszugreifen. Es besteht kein Zweifel daran,
>dass Loher politische Dramen von einer universellen Tragweite verfasst.
>Spätestens seit Mitte der Neunzigerjahre ist sie eine international
>anerkannte Dramatikerin, deren Stücke auf der ganzen Welt aufgeführt
>werden.
>
>Der Essayband soll Lohers bisheriges Gesamtwerk von mehreren Seiten
>beleuchten, wobei Beiträge zu einzelnen Stücken ebenso willkommen sind wie
>theaterästhetische Darstellungen.
>Mögliche Themen sind:
>
>Lohers Biografie und ihr Schreiben
>Loher und das politische Theater der Gegenwart
>Ein linkes Gegenwartstheater?
>Loher und das Theater von Heiner Müller, Yaak Karsunke, Tankred Dorst u.a.
>Loher und Schiller: Ein moralisches Theater?
>Filmische Strukturen in Lohers Dramen
>Aufführungspraxis: Lohers Stücke auf der Bühne
>Lohers Zusammenarbeit mit Andreas Kriegenburg
>Interpretationen einzelner Stücke
>Vertonungen: z.B. Licht
>Frauenfiguren in Lohers Dramen
>Politik und Engagement
>Übersetzungen von Lohers Dramen: Probleme und Ergebnisse
>
>Darüber hinaus bin ich für weitere Vorschläge offen.
>
>Deadlines:
>Abstracts (300-400 Wörter): bis 31.02.2006
>Essays (in English or German) (ca. 6000 Wörter): bis 31.07.2006
>
>Dr. Birgit Haas
>University of Exeter
>School of Performance Arts
>Thornlea
>New North Road
>Exeter EX4 4LA
>[log in to unmask]

*******************
The German Studies Call for Papers List
Editor: Stefani Engelstein
Assistant Editor:  Megan McKinstry
Sponsored by the University of Missouri
Info available at: http://www.missouri.edu/~graswww/resources/gerlistserv.html