Print

Print


>
>
>From:    Kai Marcel Sicks <[log in to unmask]>
>Date:    12.02.2004
>Subject: CFP: Kunst und Koerper - Weimarer Republik - Wien 02/04
>------------------------------------------------------------------------
>
>Kai Marcel Sicks/Michael Cowan
>12.02.2004, Wien
>Deadline: 15.03.2004
>
>Call for Papers
>
>Buchprojekt Michael Cowan/Kai Marcel Sicks:
>Kunst und Körper - Ästhetik der Leibeskultur in der Weimarer Republik
>
>Der Körper als Ort kultureller Signifikationen ist in der Weimarer
>Republik von tief greifenden Widersprüchen gekennzeichnet: Den
>versehrten Körpern der Kriegsopfer stehen die gestählten Körper der
>Sportler gegenüber; den befreiten, „natürlichen“ Körpern der
>Neurousseauisten die fremdgesteuerten, maschinisierten Körper
>fabrikindustrieller Arbeiter; den individualisierten Körpern, die die
>aufblühenden Modebranchen entwerfen, die uniformierten Körper, auf die
>totalitäre Organisationen setzen.
>
>In dieser Konstellation drängen sich neue performative Praktiken in den
>Vordergrund, die den Körper als bedeutsam inszenieren: Leistungs- und
>Wettkampfsport, Gymnastik, Jazztanz, Wandern.
>
>An der Sinnkonstitution dieser körperlichen Praktiken sind
>unterschiedliche Medien beteiligt. Sport etwa wird nicht nur in einer
>eigenen Fachpresse repräsentiert, sondern zunehmend auch im Radio oder
>in der „Wochenschau“. Insbesondere aber sind es die ästhetischen Medien
>– Literatur, Bildende Kunst, Film, Foto –, in deren wechselseitigen
>Bezugnahmen die Kultur des Körpers als ein „Bedeutungsgewebe“ (Clifford
>Geertz) entsteht. In den komplexen Sinnzuweisungen, die die ästhetischen
>Medien produzieren, wird die Bedeutung des Körpers reflektiert und
>weitergesponnen.
>
>Die Aufsatzsammlung fasst die neuen ästhetischen Konstruktionen des
>Körpers ins Auge und untersucht die komplexen kulturellen Zusammenhänge,
>mit denen sie verbunden sind.
>
>Deadline für Beitragsvorschläge: 15. März 2004
>Art des Beitragsvorschlags: Abstract mit ca. 200 Wörtern
>Einsendungen bitte per E-Mail.
>
>
>
>
>------------------------------------------------------------------------
>Kai Marcel Sicks
>
>Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK)
>Reichsratsstr. 17, A - 1010 Wien
>0043-1-504112626
>0043-1-504112632
>[log in to unmask]
>
>Homepage <www.ifk.ac.at>
>
>URL zur Zitation dieses Beitrages
><http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/termine/id=2461>
>

--

*******************
The German Studies Call for Papers List
Editor: Stefani Engelstein
Assistant Editor:  Karen Eng
Sponsored by the University of Missouri
Info available at: http://www.missouri.edu/~graswww/resources/gerlistserv.html