Print

Print


>Approved-By: [log in to unmask]
>Institut für die Geschichte der Juden in Österreich, St. Pölten;
>Deutsche Presseforschung, Universität Bremen, St. Pölten (Österreich);
>Bremen
>05.07.2004-07.07.2004, Wien
>Deadline: 30.11.2003
>
>Call for Papers
>
>14. Internationale Sommerakademie des Instituts für Geschichte der Juden
>in Österreich in Zusammenarbeit mit der ZWE Deutsche Presseforschung,
>Universität Bremen
>
>5.–7. Juli 2004 in Wien
>
>Frauen und Frauenbilder in der europäischen jüdischen Presse
>
>Thematische Schwerpunkte:
>– Der Beitrag von Frauen zur jüdischen Presse
>– Das Bild von Frau und Familie in der jüdischen Presse
>– Frauen als Lesepublikum
>– Einfluss der Presse auf ein sich wandelndes Rollenverständnis der
>jüdischen Frauen
>– Die jüdische Presse als historische Quelle zum Wandel der Rolle der
>jüdischen Frau in der jüdischen und nichtjüdischen Gesellschaft
>
>InteressentInnen werden ersucht, bis 30. November 2003 Titel und
>Abstracts (max. 500 Wörter) sowie einen kurzen Lebenslauf per Email an
>die/den Organisator/in zu schicken.
>
>Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch
>
>Mit freundlichen Grüßen
>
>Eleonore Lappin, Institut für Geschichte der Juden in Österreich,
>[log in to unmask]
>Michael Nagel, ZWE Deutsche Presseforschung, Universität Bremen,
>[log in to unmask]

--

*******************
The German Studies Call for Papers List
Editor: Stefani Engelstein
Assistant Editor:  Karen Eng
Sponsored by the University of Missouri
Info available at: http://www.missouri.edu/~graswww/resources/gerlistserv.html